keyvisualkeyvisual
BC-RWE
Aktuelles
Tradition
Unser Vorstand
Teams / Ergebnisse
Mitgliedschaft
*Gera-Aue-Turnier*
Familientag 2018
Sterne des Sports
Was ist Bowling
Gästebuch
Kontakt-Formular
Impressum
Bowling Club Rot-Weiß Erfurt e.V.

Ein Verein mit weitreichender Tradition

Unser Traditionsverein im Bowling wurde im Jahr 1949, als erster Bowlingverein im Land Thüringen unter den Namen BSG Einheit Ost Erfurt, gegründet. Die Gründungsmitglieder waren unter anderen die erfolgreichen Bowler und DDR-Meister Paul und Frank Hubert, Werner Germanus, Fritz Börold und Siegfried Oehms. Der Trägerbetrieb für unseren Verein war die damalige Konsum Genossenschaft AG. Unsere Trainingsstätte war eine einzelne Bowlingbahn im Erfurter Keglerheim am Steiger. Schnell kamen die ersten Erfolge 1949 wurde Hubert Frank mit 1563 Pins (Schnitt von 192,88 Pins) Ostzonenmeister im Bowling. Und bei der ersten DDR-Einzelmeisterschaft 1951 holte sich Hans Scheler den ersten Bowling-Einzelmeistertitel mit 1613 Pins (Schnitt 201,63 Pins) nach Erfurt. Bei der DDR-Mannschaftsmeisterschaft 1953 belegte unser damaliger Verein die BSG Einheit Ost Erfurt den 3. Platz. So erfolgreich war unser Anfang im Bowlingsport.

 

1965 wurde dann die BSG Einheit Ost in der ganzen DDR, so auch in Erfurt, aufgelöst. Alle Bowlingspieler wechselten zur Bowlingabteilung der ehemaligen BSG Post Erfurt, mit den damals amtierenden DDR-Einzelmeister Siegfried Oehms, einem Pionier des Bowlingsports in Erfurt. Seitdem haben zahlreiche Titel im Einzel, Doppel, und auch im Team den Weg des Post SV Erfurt gepflastert wie z.B. viele DDR-Meistertitel bei den Herren und auch in der Jugend und ab dem Jahr 1968 Spiele in der höchsten Spielklasse der Sonderliga der DDR (vergleichbar mit der heutigen Bundesliga). Einige Spieler wurden in die DDR-Nationalmannschaft berufen und nahmen an Welt- und Europameisterschaften teil. Treibende Kräfte im Verein seit jeher sind und waren Spieler wie Siegfried Oehms, Gert Schröter, Klaus Börold und Rudi Beier und in der neueren Zeit seit den 1970er Jahren Uwe Axt, Lutz Steinbrück, Frank-Peter Frey und Mirko Schmid. Letzteren gelang es mit weiteren Vereinsmitgliedern auch wieder im Jahre 2008 den Aufstieg in die 2. Bowling-Bundesliga.

 

Am 30.06.2012 wurde nach langen Diskussionen die Auflösung des Post SV Erfurt Abteilung Bowling von den Mitgliedern festgelegt. Anschließend wurde der Beschluss gefasst, die Gründung eines neuen Bowlingclubs in Erfurt unter den Namen BC Rot-Weiß Erfurt e.V.. Es ist nicht das Ende einer Bowling-Ära, sondern es ist ein Neubeginn unter neuem Namen. Mit den neuen verpflichtenden Namen Rot-Weiß, der die Farben unserer schönen Stadt Erfurt verkörpert, haben wir das Ziel wieder an die hohen Leistungen im Bowlingsport vergangener Jahre anzuknüpfen. So werden wir in der kommenden Saison mit 2 Mannschaften in der 2. Landesliga und mit einer Mannschaft in der 1. Landesklasse Thüringens an den Start gehen und hoffen auf einen sofortigen Aufstieg.

 

Der Präsident des FC Rot-Weiß Erfurt, Herr Rolf Rombach, zeigte sich sehr erfreut und geehrt über die Namensgebung und gab seine Zustimmung. Er heißt den neuen, traditionsreichen Bowlingclub in der Familie von Rot-Weiß Erfurt (neben den Fußballclub existiert noch ein Tennisverein in Erfurt) willkommen und wünscht unseren Bowlingclub Rot-Weiß Erfurt e.V. weiterhin viele sportliche Erfolge.